Der polo adventskalender
>> jeden tag eine neue überraschung <<

Gute Wahl!

Zum Warenkorb »

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Headwave TĀG Soundsystem/Bluetooth

Best.-Nr. 419088
TĀG Soundsystem/Bluetooth TĀG Soundsystem/Bluetooth TĀG Soundsystem/Bluetooth TĀG Soundsystem/Bluetooth
- 39 %
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen

Headwave TĀG Soundsystem/Bluetooth

Best.-Nr. 419088
  • einfache Installation ohne Kabel
  • Environmental Listening (Musik kommt aus allen Richtungen)
  • Navigation über klare Sprachanweisungen
  • Hochleistungstape - selbst bei 300 km/h gibt es kein Risiko, dass TĀG sich löst
  • kann mit jedem Bluetooth®-Device verwendet werden - ohne zusätzliche Geräte und Apps
Beschreibung
Versand & Lieferung
Produktfragen
Ratenkauf

HEADWAVE TĀG Soundsystem/Bluetooth®

TĀG - die weltweit erste Concert Capsule™ - wurde entwickelt, um Musik zu hören, während man einen Helm trägt. Durch eine einfache Installation ohne Kabel und einen starken, fühlbaren Bass ermöglicht TĀG eine optimale akustische Erfahrung - wie geschaffen für die offene Straße.

Wie funktioniert TĀG?
TĀG verwendet Schallvibrationen, generiert durch taktile Übertragung. Es wird daher an der Außenseite des Helms befestigt. Dabei lässt sich TĀG aufgrund seiner adaptierenden Formgebung an alle verfügbaren Helmgrößen und -formen anpassen. Weil TĀG extern befestigt wird und keine Installation innerhalb des Helms nötig ist, werden weder Sitz noch Tragekomfort beeinflusst.

Mit einem Hochleistungstape, das speziell für die Formgebung des TĀG optimiert wurde, dauert die Anbringung weniger als eine Minute: Schutzfolie abziehen, in den empfohlenen Bereich am Helm kleben, fertig.
Das Tape wurde speziell für die Automobilindustrie entwickelt, um externe Komponenten am Auto sicher befestigen zu können. Selbst bei 300 km/h gibt es kein Risiko, dass TĀG sich löst. Nach der Verwendung kann das Tape problemlos ohne zusätzliches Werkzeug wieder entfernt werden, ohne Spuren am Helm zu hinterlassen.

Wie klingt es?
Die Musik kommt aus allen Richtungen. Headwave nennt das „Environmental Listening“. Es vermittelt den Eindruck, als wäre man inmitten eines privaten Konzerts – deshalb der Begriff Concert Capsule™. Die Vibrationen erzeugen zudem kraftvolle Bässe, was die Musik taktil fühlbar macht. Der Raumklang ist schlichtweg beeindruckend.

TĀG ist weltweit das einzige System, das speziell für Musik im Helm entwickelt wurde. Es wird das Motorrad-Feeling nachhaltig verändern.

Erste Nutzer beschreiben TĀG als „großartig und einfach zu benutzen“, das mit einem „einzigartigen Design und überwältigendem Bass“ ausgestattet ist und „für immer verändert hat, wie ich Motorrad fahre.“

Gewicht:

  • 150 g

Akkulaufzeit:

  • 5-8 Stunden (je nach Einstellung der Lautstärke)

Bewertungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Einfach Spitze
Kundenmeinung von Cash
seit 2 Monaten bin ich ein bisher glücklicher Besitzer eines Headwave Tag’s. Ich benutze es bei jedem Ausflug und bin vom Sound schwer begeistert. (Veröffentlicht am 03.10.2019)
Headwave ist, wenn man mit dem Motorradhelm auf dem Kopf durch die Wohnung tanzt
Kundenmeinung von Thomas
Das war bisher eine der besten Anschaffungen im Motorradbereich (Veröffentlicht am 01.10.2019)
Getestet und für geil befunden
Kundenmeinung von Wengerski
seit 2 Monaten bin ich ein bisher glücklicher Besitzer eines Headwave Tag’s. Ich benutze es bei jedem Ausflug und bin vom Sound schwer begeistert. (Veröffentlicht am 01.10.2019)
Sehr sehr cool
Kundenmeinung von Cash
Habe mir das Taģ vor 4wochen gekauft ...das anbringen ging kinderleicht nach Anleitung.

Der Klang innen im helm ist mega man merkt richtig den bass ...draußen hört man auch was aber nur im Wohnzimmer...auf dem moped ist der Motor an ...
Mit der kleinen Zusatz Fernbedienung ist die Steuerung super ..
Hält bei mir mit voller Lautstärke ca 6h..laden dauert 1.5h mit dem echt genialen ladestecker der magnetisch ist
Immer wieder würde ich es kaufen (Veröffentlicht am 28.09.2019)
Schwierig zu bewerten
Kundenmeinung von Maurice61
Allgemein:Von allen Kundenmeinungen sind die meisten meines Erachtens nicht korrekt. Mein erstes Gerät hatte einen Kratzer drin und die Folien zum aufkleben waren von so miserabler Qualität dass man sie nicht aufkleben konnte —> sofort umgetauscht. Das zweite Gerät war dann wie eigentlich auch selbstverständlich von sehr guter Qualität. Trz ist die erste Nummer für 200€ mehr als ärgerlich.

Aufkleben: Das Aufkleben ist nicht wie versprochen „total easy“ sondern saukomliziert. Die Folien ganz vorsichtig abziehen, blasenfrei aufkleben und das Ding randfrei, zuerst in der Mitte befestigen ist durchaus eine Crux und nicht einfach.

Sound: Kleinste Unebenheiten, nicht 100% perfekte Befestigung führt sofort zu einem erbärmlich schlechten Klang der mit der hier oft beschriebenen „Keksdose“ zu 100% übereinstimmt. Wenn das Headwave allerdings perfekt geklebt ist wie bei mir nun, dann ist der Sound doch recht umwerfend, ähnlich einer HiFi Anlage im Auto. Auch Navi Ansagen sind perfekt zu verstehen.

Passgenauigkeit: Totaler Blödsinn das Versprechen. Sehr viele Helme so wie mein ehemaliger haben im Okzipitalbereich jede Menge Rundungen und Wellen. Diese führen sofort zu einem schlechten Klangergebnis und/oder erschweren das Aufkleben.

Fazit: Wer nen gut abgerundeten Helm hinten hat, sehr geschickt im Kleben ist, kein Pech bei der Lieferung und auch so Musikverrückt bei der Fahrt ist wie ich dem kann ich das Gerät nur empfehlen. Der Weg zu Ziel ist halt bei weitem nicht so easy wie beschrieben.
(Veröffentlicht am 25.06.2019)
Leere Versprechung
Kundenmeinung von Physiotherapie Holger
Habe mir das Produkt gekauft, weil meine anderen Headsets bei hohen Geschwindigkeiten immer ausgehen, aber dieses Ding ist überhaupt keine Alternative. Wenn man mit 50 rumcruisen will ok, ab 100 hört man gar nichts mehr. Fahre eine Sportler. Mein Midland hat wenigstens bei 200 noch gekreischt, aber vom headwave hört man gar nichts mehr. Für den Preis lohnt es sich nicht. Ja, ich habe es korrekt angebracht (Veröffentlicht am 21.04.2019)
Nicht ausgereift
Kundenmeinung von Schnuschnau
Ich habe Headwave an einem Shoei GT Air getestet und bin noch nicht überzeugt , weshalb ich es wieder zurück geschickt habe. 

Es gibt im Wesentlichen zwei Dinge die mich stören:

Zum einen ist die Lautstärke außerhalb des Helms fast genauso laut wie innerhalb des Helms, was ich für die Menschen in meiner Umgebung unzumutbar finde. Zum anderen fehlt eine automatische Lautstärkeanpassung die die Lautstärke an die Fahrverhältnisse anpasst und vermeidet, dass man während der Fahrt ständig am Handy rumspielt.

(Veröffentlicht am 20.04.2019)
Gute Idee - wenig brauchbar
Kundenmeinung von Schnuschnau
Ich habe das Teil wieder zurückgegeben weil:
- die Lautstärke außerhalb des Helm viel zu hoch ist und man die Umgebung beschallt
- es keine automatische Lautstärkeregelung gibt und man ständig an der Musikquelle rumspielen muss
- der Klang sehr zu wünschen lässt (Veröffentlicht am 06.04.2019)
bin glücklich
Kundenmeinung von Markus
Ich bin seit 2 Monaten ein bisher glücklicher Besitzer eines Headwave Tag’s. Ich benutze es bei jedem Ausflug und bin vom Sound schwer begeistert. Ich kann den Tag allen Motorradfahrern nur ans Herzen legen! (Veröffentlicht am 11.10.2018)
Ein Grandios tolles Gerät
Kundenmeinung von Alexander
Vorweg: Ein Video von mir dazu. Der Ton wurde mit einem "besseren" Mikrofon aufgezeichnet:

Ich habe mir den Headwave-Tag nach der Motorradmesse in Leipzig, ende Februar/Anfang März 2017 gekauft, weil mich die kurze Präsentation auf der Messe so sehr begeistert hat.
Da anbringen des Headwave-Tag ist sehr einfach. Helmschale reinigen, evtl. hilft etwas Alkohol. Die Schutzfolie vom Klebepad entfernen, den Headwave-Tag leicht vorbiegen/leicht an den Helmradius anpassen, an den Helm positionieren und fest andrücken. Ich hatte den Headwave-Tag vorher eine weile auf der Heizung liegen, damit der Kunststoff geschmeidiger wird.
Das war alles, nur noch den Akku laden.

Der Klang den der Headwave-Tag erzeugt ist für die einfache, schnelle Montage gigantisch. Es ist zwar kein HiFi-Surround-Center, aber trotzdem wird ein Rundum-Gefühl geboten. Man kann den Ursprung des Klanges nicht orten, er kommt von überall.

Das koppeln via BT ist je nach BT-Version und verwendeten Protokoll sehr einfach. Einzelne Probleme bereitet mein Zumo 660, welches meistens erst mit einem älteren BT-Protokoll überträgt, was zu Telefonartigen Klang führt. Mit etwas Glück schaltet das Zumo kurz danach in den besseren Modus um.
Ein Android-Telefon bereitet gar keine Probleme, das Pairing und alle weiteren Wieder-Verbindungen gelingen sehr schnell, meistens ein paar Sekunden nach anschalten des Headwave-Tag.

Musik/Navigationsansagen ist bis ca. Tempo 110 Km/h zu hören, dann übertönen die Windgeräusche. Musik wird Raumerfüllend mit guten Bassanteil erzeugt.

Der Headwave-Tag klebt bei mir auf einen Shoei Neotec, seit rund 12.000 Fahr-Km. Wasser, Sonne, alles kein Problem.

Auch wenn der Preis von ~300€ ein AUA! Hervorruft und die Firma Headwave ~ 20€ für ein Ersatz-Ladekabel haben möchte, trübt der Geniale Headwave-Tag darüber hinweg.

WOW! (Veröffentlicht am 29.10.2017)