Zum Warenkorb »

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Givi Sturzbügel für Honda CBF 125/CB 125 F schwarz

Best.-Nr. 60101200600
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen

Givi Sturzbügel für Honda CBF 125/CB 125 F schwarz

Best.-Nr. 60101200600
  • im Falle eines Sturzes (z.B. auch nur vom Seitenständer) kann der Sturzbügel die Schäden sehr stark minimieren
  • es wird immer versucht den bestmöglichen Schutz mit einer gefälligen Optik passend zum Fahrzeugdesign zu kombinieren
  • aus hochwertigen Stahl, pulverbeschichtet oder hochwertig verchromt
  • für wenige Modelle auch in einer sehr hochwertigen Edelstahlversion
  • meist mit einem Rohrdurchmesser von 22 mm, dadurch können hier bei den meisten Modellen auch Zubehör wie Zusatzscheinwerfer, Kamerahalter usw. einfach befestigt werden
Beschreibung
Versand & Lieferung
ABE, Gutachten & Dokumente
Produktfragen

Givi Sturzbügel

Der Sturzbügel wurde entwickelt um mehr seitlichen Schutz des Motorrades zu gewähren.

Details:

  • im Falle eines Sturzes (z.B. auch nur vom Seitenständer) kann der Sturzbügel die Schäden sehr stark minimieren
  • werden für jedes Modell speziell entwickelt
  • es wird immer versucht den bestmöglichen Schutz mit einer gefälligen Optik passend zum Fahrzeugdesign zu kombinieren
  • die Montage erfolgt immer an originalen Aufnahmepunkten
  • aus hochwertigen Stahl
  • pulverbeschichtet oder hochwertig verchromt
  • für wenige Modelle auch in einer sehr hochwertigen Edelstahlversion
  • meist mit einem Rohrdurchmesser von 22 mm, dadurch können hier bei den meisten Modellen auch Zubehör wie Zusatzscheinwerfer, Kamerahalter usw. einfach befestigt werden

Zulassung:
Sturzbügel müssen nicht zugelassen werden, benötigen deshalb auch keine Prüfzeichen, Gutachten oder ABE´s.

Hinweis: Sollte mal nur ein "Abbildung ähnlich" Foto vom Sturzbügel zu sehen sein finden Sie i.d.R. in der hinterlegten Anbauanleitung eine passende Abbildung.

Preis pro Satz für beide Seiten.

Bewertungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Schöner Sturzbügel für eine Triumph Tiger 800 xrt, BJ 2016
Kundenmeinung von Teddy
Die Lieferzeit wurde von POLO super eingehalten!
Die Passgenauigkeit des Bügels könnte etwas besser sein, man kommt nicht darum herum einige Löcher aufzubohren.
Ansonst sehen die Sturzbügel sehr gut, sind sehr stabil und erfüllen sicher ihre Aufgabe.
Kann die Bügel nur weiter empfehlen.
(Veröffentlicht am 10.08.2017)
Givi Sturzbügel BMW S1000XR
Kundenmeinung von Siggi
Sehr gute Passgenauigkeit, man sollte aber schon etwas handwerklich begabt sein. (Veröffentlicht am 04.04.2017)
Passt sehr genau an CRF1000 !
Kundenmeinung von EXR100GS
Die Sturzbügel sind sehr passgenau.
Der Abstand zur Verkleidung ist 4-5cm => schützt die Verkleidung; sollte reichen die Verkleidung abzunehmen ohne die Sturzbügel zu demontieren; verbreitert die Silhouette der AT nicht unerheblich.
Zur Montage der Verbindungsstreben zum unteren Motorschutz eignen sich Kabelbinder als Montagehilfe - mit "nur" zwei Händen wird es fummelig.
Das Ganze macht einen sehr stabilen Eindruck ! (Veröffentlicht am 08.02.2017)
Passt perfekt an CRF1000 ohne DCT !
Kundenmeinung von EXR100GS
Passgenaue Sturzbügel mit Dreipunktfixierung rechts und links.
Sieht sehr stabil aus.
Auspuff muss ab, aber das sind nur 6 Schrauben/Muttern - den Stecker der Lambda-Sonde unbedingt vor der Fixierung des rechten Sturzbügels einstecken !
Der Ölpeilstab kann problemlos bedient werden. (Veröffentlicht am 08.02.2017)
Optisch , passgenauer ,stabieler , Bügel , Yamaha Tracer 900
Kundenmeinung von Nimra
Die Bügel sind passgenau und der Einbau ist problemlos von einer Person möglich.
Bügel kamen gut verpackt ohne Kratzer an.
Optisch wirken sie wie original Teile . (Veröffentlicht am 14.12.2016)
Massiver, passgenauer Schutz
Kundenmeinung von Wodape
Die Bügel sind sehr passgenau, daher ist es mit der Montage ein wenig kniffelig. Mein Tip: Die Schrauben am Motorblock nur locker ansetzen und zuerst die beiden Bügel an der Front zusammenfügen. Dann passt alles wunderbar. Sehr stabile und wertige Konstruktion. (Veröffentlicht am 08.04.2016)
Passt prima an die CB 500 x
Kundenmeinung von Micha
Obwohl der Sturzbügel nicht gleich lieferbar war, ist er schneller angekommen als angekündigt, dafür ein dankeschön.
Die montage des bügels ist, wenn man es alleine macht, etwas fummelig, vor allem unter der Scheinweferverkleidung.
Zwei der mitgelieferten Schrauben scheinen zu lang, so das die originalen verwendet wurden.
Insgesamt ist der Bügel aber an der CB500X angepasst und sieht gut aus. (Veröffentlicht am 14.02.2016)
Sehr guter Schutzbügel für die KTM Adventure
Kundenmeinung von Korsar
Vorgestern bestellt, gestern von POLO geliefert - heute an meiner 1050 Adventure montiert.
Der Schutzbügel von GIVI ist schnell -am besten zu zweit- montiert und passt einwandfrei.
Er bietet meiner Meinung nach den besten Schutz, da er auch den seitlichen Tankbereich schützt und dabei auch noch gut aussieht. Da der Bügel vorne um die Gabel geht, lassen sich bei Bedarf auch noch z.B. Zusatzscheinwerfer oder eine Action-Cam montieren, gleichzeitig kann das Motorrad beim Transport (Bully etc.) gut abgespannt werden. Negativ finde ich die Verpackung von POLO und GIVI - da fällt ein ganzer Sack Plastikfolie an, trotzdem 5 Sterne.
(Veröffentlicht am 23.01.2016)
Sehr guter Schutzbügel
Kundenmeinung von Korsar
Vorgestern bestellt, gestern von POLO geliefert - heute an meiner 1050 Adventure montiert.
Der Schutzbügel von GIVI ist schnell -am besten zu zweit- montiert und passt einwandfrei.
Er bietet meiner Meinung nach den besten Schutz, da er auch den seitlichen Tankbereich schützt und dabei auch noch gut aussieht. Da der Bügel vorne um die Gabel geht, lassen sich bei Bedarf auch noch z.B. Zusatzscheinwerfer oder eine Action-Cam montieren, gleichzeitig kann das Motorrad beim Transport (Bully etc.) gut abgespannt werden. Negativ finde ich die Verpackung von POLO und GIVI - da fällt ein ganzer Sack Plastikfolie an, trotzdem 5 Sterne. (Veröffentlicht am 23.01.2016)
Befriedigend
Kundenmeinung von Lutz
Die Passgenauigkeit lässt sehr zu wünschen übrig
Einzige gute ist es sieht gut aus (Veröffentlicht am 12.01.2016)