Wähle hier Dein Motorrad-Modell aus:

POLO Bike Datenbank

Technik- und Zubehörteile für Dein Bike!

Hier sehen Sie alle Produkte, die Ihrem Bike zugeordnet sind. Wenn Sie alle Produkte in dieser Kategorie angezeigt bekommen wollen, heben Sie bitte die Filterung auf.

Motorrad Batterien & Zubehör

1-29 von 167

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. ...
  5. 6

1-29 von 167

1-29 von 167

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. ...
  5. 6

1-29 von 167

Motorrad Batterie regelmäßig überprüfen

Ohne Motorrad Batterie können Bikes nicht vom Fleck bewegt werden. Wer seine Batterie nicht regelmäßig kontrolliert oder die Ladung mit einem Batterieladegerät erhält, läuft Gefahr eines Tages auf der Straße liegen zu bleiben, denn ohne Strom arbeitet die Elektronik nicht. Also: vor längeren Touren immer die Batterieleistung überprüfen. Damit man problemlos am geplanten Ziel ankommt und keine bösen Überraschungen erlebt. Dies gilt auch für alle anderen Verschleißteile, welche regelmäßig kontrolliert werden sollten um ein sicheres Fahren zu gewährleisten. Sorgen Sie vor Fahrten auch dafür, dass Elektrik und Beleuchtung am Bike einwandfrei funktionieren und genügen Öl und Schmierstoffe vorhanden sind.

Für jedes Bike die richtige Motorrad Batterie

In unserem POLO Online Shop erhalten Sie die passende Batterie für Ihr Motorrad. Hier finden Sie eine große Auswahl an Motorradzubehör u.a. der Marken Hi-Q, Hi-Q Tools und SW Motech. Prüfen Sie vor der Bestellung, welche Batterie in ihr Bike passt. Am einfachsten ist es, wenn Sie die alte Batterie entfernen und die nötigen Daten einfach ablesen. Oder Sie suchen Ihr Modell in unser Bike Datenbank. In unserem Sortiment führen wir Batterien in großer Auswahl. Sie können sich für eine Kompaktlösung mit allen Zubehörteilen entschließen oder Einzelteile bestellen. Wie zum Beispiel Säure, die zu jeder Batterie gehört. Im Kompaktpaket ist sie separat verpackt enthalten und muss noch in die Batterie gefüllt werden. Bei allen anderen Batterien wird die Säure extra bestellt.

Motorradbatterien - der Markt bietet zahlreiche Varianten

Lange Stand- und kurze Ladezeiten sind die Herausforderungen, denen sich Hersteller von Motorradbatterien stellen müssen. Viele Motorräder werden nur für wenige Ausfahrten im Jahr genutzt. Zur Beurteilung der Batteriequalität werden Kapazität, Kaltstartfähigkeiten und Zyklenstabilität in die Waagschale geworfen. Die jüngste Batteriegeneration trägt das Kürzel AGM, das für absorbierende Glasfasermatten (Absorbed glass mat-Technologie) steht.

Wartungsfreie Batterien liegen im Trend

Viele Argumente sprechen für die wartungsfreie Motorradbatterie, dennoch gibt es zahlreiche Befürworter der klassischen Blei-Säure-Batterie. Ein wesentliches Kaufargument ist der niedrige Preis. Eine betriebsfertige Säure-Batterie kann nur drei Monate gelagert werden, eine AGM-Batterie bis zu sieben Monate und eine Gel-Batterie bis zu einem Jahr. Wartungsfreie MF-Batterien sind jedoch nicht mit allen Motorrädern kompatibel, insbesondere nicht mit älteren Modellen. Die Nass-Batterie birgt Nachteile, denn das Einfüllen der Säure ist umständlich und nicht ganz ungefährlich. Da diese Batterien nicht vollständig abgedichtet sind, kann immer Gas entweichen. Infolgedessen muss der Biker den Säurestand regelmäßig kontrollieren und gegebenenfalls mit destilliertem Wasser ausgleichen. Diese Säure-Batterien haben eine kürzere Lebensdauer als moderne MF-Batterien und können nur in senkrechter Position eingebaut werden.

Lithium-Ionen Batterie - die Antwort auf viele Batterieprobleme

Eine Lithium-Ionen Batterie ist leicht und kann sehr lange gelagert werden. Erst nach zwei Jahren sinkt die Kapazität etwa um die Hälfte. Eine lange Lebensdauer und schnelles Aufladen in wenigen Minuten sind weitere Vorzüge. Da sie keine Säure enthält, kann diese Batterie auch nicht auslaufen. Der größte Nachteil ist ihre Empfindlichkeit gegenüber hohen und niedrigen Temperaturen. MF-Batterien sind in zwei Varianten erhältlich. Bei einer wird die Säure durch eine Glasfasermatte gebunden, die gleichzeitig eine dämmende Wirkung hat. Trotzdem sind diese AGM-Batterien noch empfindlicher gegenüber Vibrationen als Gel-Batterien, die durch längere Haltbarkeit und eine gleichbleibende Starterleistung überzeugen. Hier wird der Elektrolyt durch Kieselsäure in Gelform gebracht, ist also ebenfalls stabiler als bei alten Säure-Batterien. Gel-Batterien weisen die geringste Selbstentladung unter allen Motorradbatterien auf.

Schnell und sicher einbauen

Entfernen Sie das Verpackungsmaterial von der Batterie und den Verschluss der Säure. Befüllen Sie nun vorsichtig die Motorrad Batterie mit der Säure und verschließen diese danach. Achten Sie unbedingt darauf, dass die maximale Füllhöhe nicht überschritten wird. Nach dem Befüllen wird die Batterie wieder ordnungsgemäß in die Vorrichtung des Motorrads eingesetzt. Bei einer Veränderung des Füllstands nach mehrmaliger Nutzung der Motorrad Batterie ist ausschließlich destilliertes Wasser nachzufüllen. Alle Batterien werden mit den passenden Anschlussschrauben geliefert. Damit ist eine schnelle und problemlose Befestigung garantiert. Unsere Produkte sind vorab auf ihre Sicherheit und Funktionstüchtigkeit geprüft. Höchste Sicherheitsstandards für unsere Kunden sind für uns eine Selbstverständlichkeit und fest in der POLO-Unternehmensphilosophie verankert.

>> Mehr Informationen zu Motorradbatterien <<