Top produkte zu bestpreisen
>> Jetzt im sale <<

Wähle hier Dein Motorrad-Modell aus:

POLO Bike Datenbank

Technik- und Zubehörteile für Dein Bike!

Hier sehen Sie alle Produkte, die Ihrem Bike zugeordnet sind. Wenn Sie alle Produkte in dieser Kategorie angezeigt bekommen wollen, heben Sie bitte die Filterung auf.

Motorrad Batterien und Zubehör

1-29 von 167

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. ...
  5. 6

1-29 von 167

1-29 von 167

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. ...
  5. 6

1-29 von 167

Motorradbatterien von Polo: Immer genug Saft für deinen Bock!

Die Saison fängt gerade an, aber die Kurbelwelle deines Bikes kommt so gar nicht in Schwung. Anlassen des Motors? Fehlanzeige. Ein bekanntes Übel, denn anscheinend hat deine Motorradbatterie die lange Standzeit während der Winterpause nicht schadlos überstanden. Da hilft nur eine Frischzellenkur oder eine neue Batterie, die du auch für dein Bike in unserem Shop findest. Neben den klassischen Blei/Säure Starterbatterien haben wir auch wartungsfreie LiFePO4- und Gel-Modelle im Angebot. Natürlich bekommst du bei uns auch das passende Zubehör und Informationen zu allen Fragen rund um das Thema Motorradbatterie.

Wo du dich informieren und bestellen kannst? Natürlich online, telefonisch oder vor Ort in einer unserer 95 Filialen in der DACH-Region.

AGM, CCA MF, LiFePO4 … Stehst du vor dem Kauf einer Motorradbatterie, können die vielen Abkürzungen leicht verwirrend sein. Weniger verwirrend: Üblicherweise haben moderne Motorradbatterien eine Spannung von 12 Volt. 6 Volt-Modelle sind zwar nach wie vor erhältlich, kommen aber in erster Linie bei älteren Motorrädern und Motorrollern zum Einsatz.

In den letzten 20 Jahren gab es enorme Fortschritte in der Batterietechnologie, die sich vor allem in den folgenden Punkten bemerkbar machen:

  • • Vereinfachte Wartung
  • • Flexiblere Einbaupositionen
  • • Geringere Selbstentladung
  • • Niedrigeres Gewicht
  • • Höhere Leistung

Aufgrund der vielen unterschiedlichen Kategorien an Batterien, möchten wir ein wenig Licht ins Dunkel bringen, damit du die zu deinem Bike, Budget und Anforderungsprofil passende Starterbatterie findest.

 

Günstig, ausgereift aber nicht wartungsfrei: Blei/Säure Batterien 

Die klassischen Blei/Säure Akkus sind die günstigsten Vertreter unter den üblicherweise auch als Nassbatterien bezeichneten Stromspendern. Blei/Säure Motorradbatterien kommen vor allem bei älteren Motorrädern und Modellen mit einem Minimum an Bordelektronik zum Einsatz. Bevor Sie genutzt werden kann, muss sie mit dem Säurepack befüllt werden, das sich im Lieferumfang befindet. Nachteile dieser Bauform: Damit sie lange hält und zuverlässig den notwendigen Ladestrom für dein Motorrad liefert, musst du regelmäßig den Füllstand kontrollieren. Ist die Menge des Elektrolyts zu gering, wird die Batterie mit destilliertem Wasser – in der Regel alle 6 Monate – bis zum Maximalpegel aufgefüllt. Zudem sind konventionelle Blei/Säure Batterien nicht auslaufsicher und eignen sich daher eher nicht für eine Motocross- oder Racing-Maschine.

 

AGM und AGM VRLA Batterien: Die wartungsfreie, auslaufsicherer, mit geringerer Selbstentladung

Ein Vorteil von AGM und AGM VRLA Batterien gegenüber Blei/Säure Batterien ist die geringere Selbstentladung. Zudem sind sie gegenüber einer klassischen Blei/Säure Batterie auslaufsicher und vertragen somit auch Seitenneigungen von 45 Grad (AGM) bzw. 90 Grad (AGM VRLA). Weiterer Pluspunkt: Beide Batterie Typen lassen dich auch bei Minusgraden nicht im Stich und besitzen ein erstklassiges Kaltstartvermögen. Möchtest du deine Starterbatterie direkt nach dem Kauf einbauen und nutzen, empfehlen wir dir ein bereits vorbefülltes AGM VRLA-Modell, etwa von Yuasa. AGM-Modelle dagegen kommen mit einem Säurepack, sind nach dem einmaligen Befüllen aber ebenfalls wartungsfrei.

 

Gel Batterie: Wartungsfrei und mit einer hohen Lebensdauer gesegnet

Ursprünglich als Antriebs- und nicht als Starterbatterien konzipiert, sind Gel Modelle teurer als andere Motorradbatterien, kommen allerdings mit einigen Vorteilen daher: Sie sind wartungsfrei, auslaufsicher und lassen sich in deinem Bike somit in jeder beliebigen Position installieren. Der Clou ist die geringe Selbstentladung – perfekt, wenn du dein Bike nur saisonal nutzt. Und selbst, wenn eine solche Batterie beschädigt werden sollte, musst du nicht befürchten, dass das säurehaltige Elektrolyt dein Batteriefach korrodieren lässt. Durch den Zusatz von Kieselsäure, ist die Batteriefüllung keine Flüssigkeit, sondern ein Gel und dadurch auch unempfindlich gegen Vibrationen. Das Kaltstartverhalten ist etwas schwächer als bei AGM und AGM VRLA-Modellen, dafür besteht bei Gel-Batterien ein wesentlich geringeres Risiko einer Tiefenentladung, was die Akkus unbrauchbar machen könnte.

 

Reinblei Batterie: Hohe Leistung, vibrationsfest, extrem kältebeständig

In puncto geringe Selbstentladung liegen Reinblei Motorradbatterien als weiterentwickelter Vertreter der AGM Batterien auf einem ähnlichen Niveau wie eine Gel Batterie. Hinzukommen ihre exzellenten Kaltstartfähigkeiten selbst bei Tiefsttemperaturen, eine hohe Zahl möglicher Ladezyklen und natürlich ihre Wartungsfreiheit. Zudem sind sie nahezu immun gegen Tiefenentladung und können somit auch problemlos über mehrere Monate hinweg gelagert werden, ohne dass sich die Lebensdauer der Batterie verringert.

 

LIFEPO4-Akkus: Leistungsfähig, besonders leicht, zuverlässig

Was einen Akku auf Lithium-Eisenphosphat-Basis (LiFePO4) so besonders macht, ist seine Zuverlässigkeit, durch die extrem geringen Selbstentladung, sowie seine im Vergleich zu Blei/Säure Batterien wesentlich höhere Lebensdauer. Außerdem wiegen diese Akkus nur etwa ein Drittel von dem, was eine herkömmliche Batterie auf die Waage bringt. Das macht sie vor allem für sportlich ambitionierte Fahrer, bei denen jedes Gramm zählt, zum Maß der Dinge. Zudem kannst du sie ohne Änderungen an deinem Bike einsetzen. Auch die Anschaffung eines neuen Ladegeräts ist nicht notwendig, wenn dein altes Gerät keine Entsulfatierungsfunktion besitzt. Einziger Nachteil: Sie sind deutlich teurer.

Tipp: Beim Kauf deiner neuen Batterie wirst du mit Sicherheit auf Kürzel wie MF, YTX, YTZ oder L-BS treffen. Wir geben dir hier eine kleine Übersetzungshilfe:

  • • MF (Maintenance Free) kennzeichnet die Wartungsfreiheit der Batterie.

Bei den anderen Buchstabenfolgen handelt es sich um herstellerspezifische Angaben, die Auskunft über die Ausstattung und Spezifikation der Batterie geben:

  • • Die ersten zwei Buchstaben, YT, stehen für die Herstellerreferenz – in diesem Fall Yuasa.
  • • Der dritte Buchstabe X oder Z geben die Leistungseinstufung der Batterie an. Das X steht für Hochleistungsbatterie, das Z weist die Batterie dagegen als Modell mit einer hohen Leistung aus.
  • • Die Buchstabenkombination L-BS weist auf die Position der Anschlusspole hin. Der Minuspol befindet sich in diesem Fall auf der linken Seite, der Pluspol entsprechend auf der rechten Seite.

 

So findest du die richtige Starterbatterie für dein Bike und dein Budget

Um eine passende neue Batterie für dein Bike auszuwählen, sollte sie möglichst die gleichen Abmessungen, wie deine alte besitzen, damit sie problemlos ins Batteriefach passt. Wichtig ist außerdem, dass auch die Polarität bzw. die Position der Anschlusspole der deiner alten Batterie entspricht. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Kaltstartleistung (CCA). Sie gibt den maximalen Strom an, der für einen Zeitraum von 30 Sekunden aus deiner Batterie entnommen werden kann. Grundsätzlich gilt: Je höher die Leistung, desto schneller springt auch der Motor deines Bikes an.

Tipp: Einen Batterie-Fehlkauf musst du bei Polo nicht befürchten. Nutze hierzu unserer Bike-Datenbank, um die für dein Motorrad geeigneten Batterie zu finden. Falls du dir nicht sicher bist, welches Ladegerät sich für deine Blei/Säure-, AGM-Batterie oder für deinen hochwertigen LIFEPO4-Akku eignet: Beratung zu diesem Thema findest du entweder in unserer Batterie-Kaufberatung und natürlich in einem unserer Shops vor Ort.

 

Wie viel muss ich für eine hochwertige Starterbatterie ausgeben?

Hochwertige und wartungsfreie AGM- oder AGM VRLA Batterien z. B. von Yuasa bekommst du je nach Motorrad-Modell bereits ab 30 Euro. Teurer aber auch leichter zu handhaben und dabei auch noch extrem widerstandsfähig, sind Gel Motorradbatterien, etwa von HI-Q, die du in unserem Shop bereits für knapp unter 100 Euro bekommst. Natürlich haben wir auch besonders leistungsstarke Modelle z. B. von nitro im Angebot, die eine Kaltstartleistung von 325 A liefern. Hinweis: Alle Preise sind exklusive Batteriepfand. Zum Batteriepreise kommt immer ein Pfand in Höhe von 7,50 Euro hinzu, das du natürlich bei der Rückgabe einer Batterie in einem unserer Shops erstattet bekommst.

Hast du deine Wunschbatterie bereits ins Visier genommen und für gut befunden? Dann nutze die Vorteile unseres Online-Shops: günstiger Versand, das 14-Tage-Rückgaberecht und der kostenlose Rückversand.

Neben Visa und Mastercard hast du bei Polo auch die Möglichkeit, per Vorkasse, Nachnahme oder Bankeinzug zu bezahlen. Natürlich kannst du deinen neuen Motorradhelm bei uns auch per PayPal kaufen oder auf Rechnung bezahlen. Für die größeren Anschaffungen bieten wir dir außerdem ein attraktives Finanzierungsmodell an. Unser Kundenservice berät dich gern.