Zum Warenkorb »

Das könnte Ihnen auch gefallen:

BIKECARE Cleaner Motorrad Gel Reiniger, Vorratsbeutel 3 Liter

Best.-Nr. 55130100500
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen

BIKECARE Cleaner Motorrad Gel Reiniger, Vorratsbeutel 3 Liter

Best.-Nr. 55130100500
  • 70% weniger Verpackungsmüll
  • biologisch abbaubar
  • sicher und leicht zu transportieren
  • leichtes umfüllen
Beschreibung
Versand & Lieferung
ABE, Gutachten & Dokumente

BIKECARE Cleaner Gel Motorradreiniger, Vorratsbeutel 3 Liter

Reinigt nicht nur intensiv und selbsttätig, sondern ist auch biologisch abbaubar. Die schonende und kraftvolle Rezeptur greift Lacke und Kunststoffe nicht an und ist dabei sehr ergiebig.

Der Gel Reiniger haftet selbst an senkrechten Stellen durch seine Konsistenz hervorragend, kann dort optimal einwirken und reinigt dadurch noch kraftvoller und schonender.

Der Vorratsbeutel lässt sich sicher und leicht, z. B. im Rucksack oder Tankrucksack, verstauen!
Durch den praktischen Ausguss lässt sich der Reiniger kinderleicht und bequem umfüllen und die leere Verpackung spart im Vergleich zu altbekannten Kanistern 70% Verpackungsmüll.

Gefahrenhinweise

Nicht erforderlich

Bewertungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

benutze ich seit Jahren
Kundenmeinung von Oideisnschinder
Wie meine Vorredner schon bemerkt haben bestes Preis Leistungsverhältnis.
Wird der Einfachheit halber auch an der Blechkutsche als Felgenreiniger mit gutem Erfolg eingesetzt. (Veröffentlicht am 03.10.2017)
Sehr effektiver Reiniger und mit gutem Gewissen zu nutzten
Kundenmeinung von TecTim
Ich bin sehr zufrieden mit dem Reiniger. ÖL, Teer und Insekten, alles löst sich nach vorherigem einwirken (ca. 3 min) und verwendung eines weichen Schwammes.
Ordentliches Abspülen nicht vergessen.

Durch die Biologische Abbaubarkeit und der Umweltfreundlichen Verpackung, kann man es zudem mit gutem Gewissen verwenden. (Veröffentlicht am 29.08.2017)
nein danke
Kundenmeinung von Christian
Das Zeug greift den Kunststoff an. Ist einfach nur ätzend, das kann nicht gut sein. Werde das Zeug entsorgen. (Veröffentlicht am 25.05.2017)
Ätzend
Kundenmeinung von Kris
Hab den Reiniger wie beschrieben verwandt und mit reichlich klarem Wasser mit dem Schlauch abgebraust. Es blieb , vor allem auf schwarzen Lackteilen ein weisslicher Effekt zurück der irgendwie angeätzt zu sein schien.. An den meisten Stellen konnte ich mit einem öligen Pflegeprodukt den Originalzustand wieder herstellen.An den Spiegelungen meiner 920 Brutale sowie an den Kellermännerblinkern blieb der Lack verätzt. Man kann genau sehen, wo der Reiniger runtergelaufen ist.
Hab mir neue Spiegel kaufen dürfen.
Danke Polo!
Also..Biker "Care" stell ich mir anders vor.. (Veröffentlicht am 16.04.2017)
alles gut
Kundenmeinung von Karpo
habe den Reiniger-Test in der "PS-Motorrad" gelesen.
laut denen ist er mit gut-befriedigend bewertet worden, trotdem als drittbester abgeschnitten.
die besseren 2 waren aber auch 100% bis 150% teurer.

ich hab ihn ausprobiert, macht genauso gut sauber wie S100!!!!!! ist nur halb so teuer!
und da ich eiegnlich jedes wochenende putze brauche ich kein 25€ produkt.

zu meinem Vorredner:
das kann ich nicht bestätigen. habe aber auch alle aufkleber unter dem klarlack.
und der lack wird definitiv nicht angegriffen (ich lasse 5-6 Min einwirken) (Veröffentlicht am 21.10.2016)
Keine Empfehlung
Kundenmeinung von Kondos
Ich habe dieses jahr mal die Gel Formel ausprobiert.
Bisher war ich mit dem normalen POLO-Reiniger immer sehr zufrieden.
Die Reinigungswirkung ist genau so gut wie mit dem normalen.
ABER: Der Gel Reiniger löst Verkleidungsaufkleber und Lack an. An den stellen wo sie versteckt sind oder nur schlecht abgespült werden kann!
Z.B. Unterhalb von Verkleidungspanelen oder auch die Hitzebeständige lackschicht der BREMBO SA Bremsbelägen.
Mann kann ein Motorrad nach einer Reigung in der waschbox doch nicht in ein Tauchbad versenken um die Reste aus den letzten Ecken zu entfernen.

Sorry, aber da seit ihr über das Ziel hinnausgeschossen. Dringend die Rezeptur ändern!
Ich bin wieder zur Normalformulierung zurückgekehrt und hab den Rest entsorgt, (Veröffentlicht am 13.10.2016)