Schwarzwald

Back in black

Er ist nicht nur Deutschlands größtes und höchstes Mittelgebirge, sondern quasi die Mutter aller Mittelgebirge überhaupt: der Schwarzwald. Was ihn herausragen lässt, ist nicht nur sein höchster Gipfel, der 1.493 Meter hohe Feldberg, sondern seine Vielseitigkeit. Ob sonnig-milde Weinebenen, von klaren Flüssen durchzogenen Täler und Höhen, alpine Berge mit windumtosten Gipfeln – der Schwarzwald bietet dem Besucher ganz Deutschland auf einem Fleck. Na ja, mit Ausnahme einer Küste. Macht aber nichts. Denn durch diese Vielfalt stellt der Schwarzwald nicht nur den verwöhntesten und weit gereisten Weltenbummler zufrieden, sondern vor allem uns Kurvenjäger.

Wir starten unsere Schwarzwaldrunde am Motor Bike Hotel Waldblick in Schenkenzell. Die Inhaber Brigitte und Franz Kilgus sind selbst  begeisterte Motorradfahrer und haben uns, neben einem Lunchpaket, auch starke Tipps für unsere gut 200 Kilometer lange Tour mitgegeben. Diese betreffen sowohl interessante Streckenabschnitte, als auch attraktive Stopps. Dazu gehören sowohl eine Durchfahrt der historischen Altstadt von Schiltach, als auch ein Besuch der Auto- und Uhrenwelt in Schramberg. 

Also, dann mal hinein ins nette Städtle Schiltach und beim Durchfahren die romantischen Fachwerkfassaden, die verwinkelten Gassen und die lauschigen Ecken bestaunen. Wir steigen nicht ab, denn unser erster Stopp in Schramberg ist nur unweit entfernt. Und der hat es in sich, denn das Museum „ErfinderZeiten“ schlägt einen faszinierenden Bogen von der Uhren- zur Autowelt und gefällt mit herrlichen Exponaten und absoluten Raritäten. Spektakuläre Oldtimer und Youngtimer zeigt die im gleichen Gebäude angesiedelte „Autosammlung Steim“.

Nach so vielen vierrädrigen Schätzchen widmen wir uns jetzt den begeisternden Motorradpisten des Black Forrest. In Richtung Bad Peterstal bekommen wir dann so richtig was vor die Motorradreifen gepackt und erfreuen uns bester Laune. 

In Bad Peterstal stoppen wir am bekannten Bikerhotel Schützen, wo Wirt Markus Falk bereits seine Africa Twin für eine kurze Mitfahrt vors Hotel geschoben hat. Markus gehört ebenfalls zu den Motorradhotel-Größen im Schwarzwald und nutzt jede freie Minute zum Kurvenritt durchs Land der Kirschtorten, Kuckucksuhren und  Bollenhüte. Zusammen mit dem vorher erwähnten Franz Kilgus hat er auch schon zwei starke Videoclips produziert, die selbstverständlich um ein Thema kreisen: Motorradfahren. Und wo? Natürlich hier im Schwarzwald.

Mit gekonnten Schräglagen  führt er uns auf den Kniebis, einen knapp tausend Meter hohen Bergrücken, der uns mit gigantischen Aussichten für die Kurvenarbeit belohnt. Markus begleitet uns noch windungsreich bis zum Mummelsee, bevor er sich nach einem Kaffee wieder in Richtung Bad Peterstal von uns verabschiedet.

Der geheimnisvolle Mummelsee ist der Geburtshelfer für manche Sage und manches Märchen der Region. Nixen und Zwerge sollen im Gewässer unterhalb der 1.164?m hohen Hornisgrinde gelebt haben. Den Motorradfahrern gefällt’s hier und sie fühlen sich im wahrsten Sinne des Wortes SAGENhaft wohl. Sagenhaft ist auch die weitere Motorradstrecke, die uns zwischen dem Hohen Ochsenkopf und dem Schwarzenbach Stausee hindurch bis vor die Tore Baden Badens führt

Wir verzichten allerdings auf den Besuch der mondänen Casinostadt und wählen statt der tanzenden Roulettekugel lieber einen Kurventanz nach Biker´s Art, der uns in Form einer Schräglagenorgie bis zum Nagold Stausee führt. Wie so oft an Staumauern, finden sich auch hier immer viele Bike ein.

Jetzt wird es Zeit sich wieder in Richtung Schenkenzell aufzumachen, denn die Bikermägen signalisieren eine Leere, der wir mit leckeren Maultaschen und anderen Schwarzwaldspezialitäten Paroli bieten möchten. Deswegen verzichten wir auf einen Stopp in Freudenstadt, das wir uns aber für einen weiteren Tourentag schon einmal vormerken, denn immerhin protzt diese Schwarzwaldstadt mit dem größten umbauten Marktplatz Deutschlands.

Entlang der kleinen Kinzig schüttelt dann der Schwarzwald noch einmal seine wildromantischen Trümpfe aus dem Ärmel und macht so richtig Lust auf einen längeren Aufenthalt im Kuckucksland. So fahren wir dann restlos begeistert wieder auf den Bikeschlafplatz im Hotel Waldblick.

DOWNLOADS

PDF GPX
Die hier angebotenen GPX-Dateien enthalten eine sehr ausführliche Aufzeichnung der Tour mit einer hohen Wegpunktdichte. Die Daten müssen mithilfe der Software Ihres Navigationsgerätes auf Ihr Gerät importiert werden. Die Datei lässt sich ebenfalls mit gängigen Karten-/Routensystemen bearbeiten und anzeigen.

BILDER

DATEN

Streckenlänge: 210 km
Fahrzeit: 4 Stunden
Schwierigkeitsgrad: mittel

KARTE

ADRESSEN

Motor Bike Hotel Waldblick***S
Schulstraße 12
77773 Schenkenzell
www.motor-bike-hotels.com

Auto- und Uhrenwelt Schramberg
Gewerbepark H.A.U. 3/5
78713 Schramberg
www.auto-und-uhrenwelt.de

Motor Bike Hotel Schützen
Renchtalstraße 21
77740 Bad Peterstal
www.bikerhotel.de

 

 

Zurück

©MOTORRADSTRASSEN