•  
    Gratis Versand
    ab € 50 (DE/AT)
  •  
    Kauf auf Rechnung
    sicher & unkompliziert
  •  
    Rückversand
    einfach & kostenfrei
  •  
    Sicher bezahlen
    mit SSL Verschlüsselung

 

Protektorenjacke

Protektorenjacke: Rundum geschützt!

Bei schönem Wetter zieht es viele Motorradfahrer raus ins Grüne. Neben dem Spaß an der Sache ist es jedoch wichtig, sich ausreichend vor Unfällen und Stürzen zu schützen. Denn den Verkehr kann man nicht immer beeinflussen und bei einem Zusammenstoß mit einem Auto zieht meistens der Motorradfahrer den Kürzeren. Helme sind in Deutschland per Gesetz Pflicht, der vernünftige Fahrer schützt aber nicht nur seinen Kopf, sondern alle wichtigen Körperteile. Neben einer Protektorenjacke gehören dazu eine Hose und feste Stiefel. Die wichtigsten Körperteile, die mit einer Protektorenjacke geschützt werden, sind die Hüfte, Ellenbogen, Schulter, Brust und die Wirbelsäule. Die Protektoren sind entweder bereits in der Kleidung eingenäht oder werden eng am Körper angebracht.

Protektorenjacken kaufen: darauf sollten Sie achten

Informieren Sie sich vor dem Kauf über aktuelle Tests, in denen Protektorenjacken getestet wurden. Wenn Sie in einem Geschäft sind, probieren Sie mehrere Jacken an und testen Sie den Tragekomfort in unterschiedlichen Körperhaltungen. Denn die meiste Zeit werden Sie damit auf dem Motorrad sitzen und nicht stehen oder laufen. Dieser Umstand findet sich in der Passform wieder, denn eine Motorradjacke ist immer für die sitzende Position optimiert. Achten Sie darauf, dass die Protektorenjacke gut verarbeitet ist und beispielsweise Reißverschlüsse mit Stoff überdeckt wurden, um Verletzungen zu vermeiden. Schlecht verarbeitete Nähte können bei längeren Fahrten sehr unangenehm werden und Schmerzen und Blasen verursachen. In der Praxis haben sich Jacken aus Kunststoff bewährt, die zugleich hart, aber auch elastisch sind und dem Fahrer dadurch ein Maximum an Flexibilität liefern. Die Protektorenjacke sollte außerdem nicht zu schwer sein und dem Fahrer genügend Bewegungsfreiheit geben. Praktisch ist es, wenn sich die Protektoren einzeln entnehmen und waschen lassen. Schauen Sie sich das Material Ihrer Protektorenjacke genau an: Ist es atmungsaktiv und leicht? Insgesamt ist natürlich auch wichtig, welche Strecken Sie hauptsächlich fahren. Nur auf Asphalt oder Off-Road?

Suchen Sie sich eine Protektorjacke heraus, die Ihren individuellen Fahrstil optimal unterstützt, und lassen Sie sich von einem Fachhändler Ihres Vertrauens beraten.

6 Artikel

6 Artikel

6 Artikel

6 Artikel