Zum Warenkorb »

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Wilbers Federbein BMW F 650 GS ab 2008 Typ 640 mit blauer Feder

Best.-Nr. 60340111100
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen

Wilbers Federbein BMW F 650 GS ab 2008 Typ 640 mit blauer Feder

Best.-Nr. 60340111100
Beschreibung
Versand & Lieferung
Produktfragen

Optimiertes Ansprechverhalten und große Reserven bewirken eine sehr sichere Bodenhaftung für viel Grip bei hohem Komfort.
Mit blauer Feder für die Blue Line und mit schwarzer Feder für die Black Line.
Mit ABE - keine Eintragung erforderlich!

Die Verwendung der Wilbers Gabelfedern (Bestell-Nr. 60370003980) werden empfohlen, bei dem Federbein mit Tieferlegung ist die Verwundung der Tieferlegungsgabelfedern (Bestell-Nr. 60370003981) zwingend notwendig.

Gegen Aufpreis kann das Federbein, bei einer verbindlichen Bestellung in Ihrem Shop, auch mit einer hydraulischen Federvorspannung per Handrad (625) und/oder einer manuellen Höhenverstellung (629) geordert werden.
Ebenso können hier ohne Aufpreis individuelle Höher- oder Tieferlegungswünsche erfüllt werden.
Dies ist allerdings aus logistischen Gründen für solche Einzelanfertigung auf dem Versandwege leider nicht möglich.

Typ 640
Die Grundausführung ohne Ausgleichsbehälter wartet mit derselben Technik auf, wie die aufwändigeren Versionen und macht keine Kompromisse in punkto Ansprechverhalten und Haltbarkeit.
Der Unterschied liegt im Verzicht auf den außen liegenden Ausgleichsbehälter und die Einstellmöglichkeiten in der Druckstufe.
Radialkolben, Nasslaufführung und PTFE geführte Pendellager definieren den Standard für dieses Basis-Federbein.
Selbstverständlich ist die Federbasis stufenlos und die Zugstufe durch ein offenes Bleedsystem mit 22 Klicks über einen extrem breiten Bereich einstellbar.

Typ 641
Mit Ausgleichsbehälter am Schlauch.
Der Ausgleichsbehälter der Druckstufe beherbergt die Einstellknöpfe für den Low- und High-Speed-Bereich.
Je 22 Klicks pro Bereich erlauben eine optimale Feinabstimmung ohne Kompromisse!
Bei maximalen Einfedergeschwindigkeiten verhindert ein Überdruckventil, dass das Federbein hydraulisch blockiert und unkontrollierte Stöße in das Fahrwerk einleiten kann.