•  
    Gratis Versand
    ab € 50 (DE/AT)
  •  
    Kauf auf Rechnung
    sicher & unkompliziert
  •  
    Rückversand
    einfach & kostenfrei
  •  
    Sicher bezahlen
    mit SSL-Verschlüsselung
Drehmomentschlüssel

Drehmomentschlüssel - präzise und langlebige Arbeitsgeräte

Ob einzeln oder als Set, Drehmomentschlüssel müssen immer exakt arbeiten. Hier finden Sie eine Auswahl von Drehmomentschlüsseln zur genauen Montage von Motorradbauteilen. Auch wenn sich elektronische Schlüssel mit digitaler Anzeige bewährt haben, die meisten Hobbymechaniker benutzen immer noch die mechanische Variante, denn auch sie liefern bei richtiger Handhabung optimale Ergebnisse. Hilfreich sind ein integrierter Datenspeicher und eine gute optische Darstellung mittels LED-Anzeige. Ideal, wenn die Arbeitsgeräte eine eigenständige Abschaltautomatik besitzen und auch Messungen gegen den Uhrzeigersinn vorgenommen können.

Mechanische oder elektronische Drehmomentschlüssel?

Diese Entscheidung ist letztendlich eine Preisfrage, denn alle arbeiten nach dem gleichen Grundprinzip. Für kleinere Anzugmomente sollten Käufer nur zu hochwertigen Schlüsseln greifen. Die Palette guter Drehmomentschlüssel ist umfangreich, ihr Aufbau immer gleich. Sie sind mit Greifelement, dem Auslösemechanismus und einer schaltbaren Knarre ausgestattet. Die digitale Anzeige ist eine Erweiterung, um das Drehmoment genauer zu justieren. Werden Drehmomentschlüssel manuell bedient, sollte man nur wenig Muskelkraft aufwenden müssen, um Schrauben und Muttern fest anziehen zu können. Je besser das Gerät, desto geringer die Gefahr, dass die Schrauben beim Festziehen kaputtgehen. Mechanische Knackschlüssel zeigen das Überschreiten des Drehmoments durch hörbares Knacken an. Slipper drehen sich weiter und wirken zusätzlichen Kräften entgegen. Die hochwertigsten Modelle bestehen meist aus Chrom-Vanadium-Stahl, denn der hat eine schwache Elastizität.

Zwei Drehmomentschlüssel sind meist ausreichend

Fürs Motorrad reichen in der Regel Standard-Drehmomentschlüssel mit akustisch-mechanischer Auslösung, sobald das eingestellte Drehmoment erreicht ist. Biker, die häufiger Wartungsarbeiten an ihrem Motorrad ausführen, kommen meist mit zwei Schlüsseln zurecht: Einer für kleinere Drehmomente zwischen 4 und 30, und einer für alle Drehmomente darüber. Wird der Schlüssel mit entspannter Feder gelagert, verändert sich auch die Eichung nicht. Manche sind nur für Rechtsgewinde geeignet, lösen also nur zu einer Seite hin aus. Hierauf sollte der Käufer achten. Ein größerer Schlüssel kann natürlich auch fürs Auto verwendet werden.

20 Artikel

20 Artikel

20 Artikel

20 Artikel