Zum Warenkorb »

Das könnte Ihnen auch gefallen:

BGS Bremsenentlüftungsgerät mit Manometer

Best.-Nr. 60170600230
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen

BGS Bremsenentlüftungsgerät mit Manometer

Best.-Nr. 60170600230
  • das Manometer zeigt ständig den Unterdruck an
  • die Pumpe erzeugt ein Vakuum und zieht dadurch die Luft aus dem System
  • Pumpengehäuse aus Messing
Beschreibung
Versand & Lieferung
ABE, Gutachten & Dokumente
Produktfragen

Hi-Q Tools Bremsentlüftungsgerät

Dieses Bremsentlüftungsgerät ermöglicht Ihnen das einfache und saubere Wechseln der Bremsflüssigkeit!

Da die Qualität der Bremsflüssigkeit im Laufe der Zeit rapide abnimmt (Bremsflüssigkeit zieht Wasser. der Siedepunkt sinkt). sollte ein Wechsel spätestens alle zwei Jahre erfolgen. Diese professionelle Bremsenentlüftungspistole mit Manometer ermöglicht ein schnelles und sauberes Entlüften von Bremsanlagen und hydraulischen Kupplungssystemen, die Pumpe erzeugt ein Vakuum und zieht dadurch die Luft aus dem System, das Manometer zeigt ständig den Unterdruck an, Pumpengehäuse aus Messing.

Unsere Produktempfehlungen

Bewertungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Etwas anders eingesetzt
Kundenmeinung von Manni
Zum Bremsflüssigkeitwechseln habe ich bei Motorrad 1 nur mit der Pumpe gearbeitet. Geht schon, aber nicht ganz wie gewünscht, da viel Fremdluft. Klebeband als Dichtung habe ich nicht ausprobiert.

Tipp 1: Als erstes unbedingt überprüfen, dass der Schlauch zur Pumpe hin an dem Nippel angeschlossen ist, an dem NICHT innen der Schlauch im Behälter hängt. Ansonsten zieht sich die Pumpe natürlich die Bremsflüssigkeit aus dem Behälter (sowie der Flüssigkeitsstand den inneren Schlauch erreicht) und verspritzt diese großzügig. Aber nur, wenn falsch angeschlossen. Passiert schnell. Hatte es eilig und nicht nachgedacht. Funktioniert ja erstmal...

Tipp 2; Bei Motorrad 2 bin ich anders vorgegangen: Mit der Pumpe den Bremsflüssigkeitsbehälter leergepumpt. Das geht einwandfrei. Dabei saugt man dann auch Schwebstroffe ab und pumpt die nicht noch durch die Leitung. Danach habe ich die Pumpe nicht mehr eingesetzt, sondern nur den Schlauch und den Behälter angeschlossen. Behälter etwas höher gehangen und mit recht wenigen Pumpvorgängen mittels Bremshebel bzw. Kupplungshebel die alte Bremsflüssigkeit aus der Leitung gepumpt (Hebel etwas ziehen und Druck aufbauen, Ventil öffnen und Hebel durchziehen, Ventil schliessen und Hebel langsam gehen lassen. Ca. 8 solche Vorgänge reichen, dann kommt nur noch neue. helle Bremsflüssigkeit ohne Luftblasen. Zwischendurch Behälter nachfüllen nicht vergessen.
(Veröffentlicht am 04.04.2017)
Gebastel - das Geld nicht wert
Kundenmeinung von Teddy
Leider bereits das zweite Werkstatt-Gerät von Polo, welches meine ( wirklich nicht allzu hohen ) Erwartungen nicht erfüllt. Beim Bremsen neu befüllen bzw. entlüften an Brembo zerlegte sich das neue Gerät selbst nach ein paar Pumpvorgängen - Adapter unbrauchbar -habe nach Zeitverlust am Schluss das Gerät frustriert beiseite gelegt und konventionell weitergearbeitet - brauchbar vielleicht als Vakuumanzeige , kann das Gerät leider nicht weiterempfehlen (Veröffentlicht am 02.09.2016)
nicht empfehlenswert
Kundenmeinung von schaggi
Gerät funktionierte am Anfang gut, aber nach ca. 15 Minuten
gab es bereits einen Defekt im Gehäuse. Anscheinend Dichtung hinüber
Bremsflüssigkeit trat am Kolben aus.
Rückgabe mit Gutschrift problemlos bei Polo Shop Wiesbaden.
Dafür nochmal Danke.
(Veröffentlicht am 21.11.2015)
Alles so wie erwartet
Kundenmeinung von Simon
Habe mir die Pumpe gekauft, da ich zur Zeit meine Bremssättel restauriere. Vorne habe ich noch nicht getestet, doch habe ich innerhalb weniger Handgriffe und ohne lesen der Anleitung die Hinterbremse gefüllt und entlüftet. Hat Prima geklappt und reicht für Hobbyzwecke allemal. Ich habe leider keinen Stromanschluss in der Garage worüber ich eine kompressorbetriebene Entlüftung laufen lassen würde. Von daher.....Daumen hoch (Veröffentlicht am 14.11.2015)
Tadellos funktioniert
Kundenmeinung von Günni
Hatte auch Probleme mit druckaufbau pumpe hat mir sehr geholfen (Veröffentlicht am 11.06.2015)
Erst nach Umbau zu gebrauchen!
Kundenmeinung von Bibermann
Hintere Schraube flog gleich auseinander. Schläuche und Adapter unpassend. Nach Umbau der Schraubverbindung und nach Schlauchwechsel mit Metallnippelaufsatz ist das Ding ok und macht was es soll. Preis somit nicht ok, da man Extrakosten und Umbau einrechnen muss. (Veröffentlicht am 10.01.2015)
Aufgabe tadellos erfüllt
Kundenmeinung von bobbe59
Hatte praktisch ein leeres Bremssystem und brachte mit "Bremshebel-Pumpen" kein Oel ins System. In der Not kaufte ich das BREMSENENTLÜFTUNGSGERÄT. Von nun an ging's ruck-zuck und das Bremssystem war voll und entlüftet innert ein paar Minuten. Ziel erreicht!
Das Teil ist etwas billig gemacht. Die Ventiladapter sind alle zu gross, der Kleinste ist, neu, knapp noch brauchbar (Tokico- & Nissin -Bremse). Darum verdient das Gerät höchstens 4 Sterne, aber es funktioniert - bis jetzt...

Wichtig: Die Gewinde der Entlüftungsnippel an der Bremse müssen auch im gelösten Zustand dicht sein, sonst zieht auch jede andere, teurere Vakuumpumpe falsche Luft! Darum vorgängig die Gewinde abdichten, z.B. mit Teflonband einwickeln (NUR Gewinde & nicht zuviel!!). (Veröffentlicht am 24.03.2014)
Preis nicht wert
Kundenmeinung von Patric
Da das Teil gerade preisreduziert verkauft wurde und eh ein Wechsel der Bremsflüssigkeiten anstand, habe ich mir dieses vielversprechende Werkzeug gekauft. Die Ernüchterung kam aber promt: Von den Adapterstücken sind 2 viel zu gross und passen an keines meiner Motorräder unterschiedlicher Hersteller (mit Brembo oder Nissin). Der dritte Adapter würde ev. passen, aber er lässt nichts durch. Also das ganze direkt mit dem Schlauch verbunden. Dieser ist jedoch viel zu gross und zieht mehr Falschluft als Bremsflüssigkeit. Habe dann einen passenden Schlauch gesucht und ein Motorrad damit entlüftet. Die anderen Motorräder habe ich dann wieder klassisch erledigt, geht einfacher. Die Pumpe selbst kann ich vielleicht einmal für etwas anderes gebrauchen. Trotzdem: Schade fürs Geld! Ich würde Polo empfehlen, seine Produkte vorgängig selbst zu testen. (Veröffentlicht am 02.07.2013)
Wenn man weiß wie,dann gut
Kundenmeinung von chico
Die mitgelieferten Schläuche sind viel zu groß, Adapterstücke kann man in der Pfeife rauchen,da undicht. Richtigen Klarsichtschlauch besorgen( muß total streng über den Entlüftungsnippel gehen. Dann funktioniert die Pumpe einwandfrei. Wenn Bremsflüssigkeit in die Pumpe gerät,Pumpe unbedingt reinigen. (Veröffentlicht am 20.05.2013)
Ungeeignet
Kundenmeinung von Bergtreiber
Ich gebe zu, als ich die erste Bewertung gelesen hatte, dachte ich mir, vielleicht war es ja nur ein Anwenderfehler, denn das Gerät sieht ja vielversprechend aus.
Aber dann kam die Ernüchterung. Ich muss in allen Punkten zustimmen. Die Anschlussnippel passen auf keine Entlüftungsschraube und rutschen immer wieder ab, sind undicht, die Schläuche sind sehr steif, wodurch der Behälter dann auch gelegentlich Schlagseite bekommt, oder auf dem Kopf steht, weil er bei der kleinsten Bewegung der Handpumpe umfällt. Außerdem wird die alte Flüssigkeit nur in Kleinstmengen entzogen, sodass Luft in das System wieder eindringt. Nach ca. 1 Stunde Ausprobieren, Fluchen und Schimpfen, bin ich auch wieder auf die alte Methode (Schlauch im Glas) umgestiegen und war nach wenigen Minuten fertig. Zur Ehrenrettung des Gerätes muss ich sagen, zum Aussaugen des Bremsflüssigkeitsbehälters war es bestens geeignet. Schade, aber zum Bremsflüssigkeitswechsel im gesamten System ist es nicht geeignet.
Ich hoffe nur, dass mein Polo Shop auch so kulant ist und mir das Gerät zurücknimmt. (Veröffentlicht am 08.05.2013)
Das könnte Ihnen auch gefallen: